Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neuigkeiten

Mein Herz blühe auf

Meditative Wanderung auf dem Brunnenweg Spiesen-Elversberg

Vor einigen Jahren hat sich eine Gruppe ehren- und hauptamtlicher Frauen des zukünftigen Pastoralen Raumes über ihre Pfarreigrenzen hinweg zusammengefunden, um speziell für Frauen Angebote und Veranstaltungen vielfältigster Art anzubieten. So fand zunächst 2018 in Elversberg eine Segensfeier statt und 2019 eine Lichtfeier mit Agape im Labyrinth an der Marienkapelle im Mühlental. Austausch, zwangloses Zusammensein, Spiritualität und Eingehen auf frauenspezifische Themen sind die Schwerpunkte dieser spannenden Arbeit, die sich weiter etablieren wird.

Mein Herz blühe auf...- Einladung zu einer meditativen Wanderung auf dem Brunnenweg Spiesen-Elversberg
Beginnend an der Marienkapelle am Eingang zum Mühlental werden 5 Stationen erlaufen, die zum Innehalten einladen. Impulse, Gedanken, Anregungen sollen "das Herz aufblühen lassen" und neue Kraft für die Zukunft kann getankt werden. Man kann den Weg durch die schöne Natur gut alleine gehen oder mit einer Begleitperson, also ganz coronakonform. Auch der Zeitpunkt der Wanderung kann frei gewählt werden.

Haben Sie Interesse, diese Wanderung im Mühlental zu unternehmen, dann holen Sie sich ab 1. Juni einen kleinen Rucksack in Ihrem Pfarrbüro ab. Alle wichtigen Utensilien für die Wanderung sind darin enthalten. Der Rucksack darf natürlich behalten werden.

"Sei gesegnet mit Erfrischung und Stärkung, mit Hoffnung und Mut. Sei gesegnet auf deinem Weg mit Kraft für den nächsten Schritt."
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Freude auf dem Weg.

Team "Starke Frauen"
Ursula Zewe-Petry und Charlotte Ebert

Karfreitag 2021 – Live aus St. Ludwig in Spiesen-Elversberg

Karfreitag, 02.04.2021 | 15:00 Uhr | Feier vom Leiden und Sterben Christi – es singt ein Vokalquartett

Ostersonntag 2021 – Live aus St. Ludwig in Spiesen-Elversberg

Ostersonntag, 04.04.2021 | 10:00 Uhr | Festhochamt mit einem Vokalquartett

Ostermontag 2021 – Live aus St. Ludwig in Spiesen-Elversberg

Ostermontag, 05.04.2021 | 10:00 Uhr | Festhochamt mit Musik für Orgel und Trompete sowie Sologesänge

Rückblicke

Osterspuren in und um die Kirche

Die Osterkerze für die Kirche wurde von Marie Luise Neufang gestaltet. Ähren und Trauben weisen auf das österliche Mahl. In jeder Hl. Messe feiern wir Tod und Auferstehung. Assisikreuz mit dem Segen des Hl. Papst Johannes Paul II. lockt zum Verweilen und Gebet das ganze Jahr an.

Osterkerze in klein, Osterkarte, Ostereier und Überraschungen werden zu den Menschen an die Tür gebracht.
Osterhasen mal anders!

Kleine Osterkerzen für zu Hause. Sie stehen in der Kirche unter der Empore. Bitte an 2,00 € Geldeinwurf in den Wandtresor mit Schlitz denken.
Osterwasser zum Mitnehmen, steht in der Kirche bereit.

Gabentisch für Menschen in Not geht weiter. Lebensmittelspenden direkt auf den Tisch legen. Barspenden im Kuvert in den Briefkasten im Pfarrhaus.

"Valentin at Home"

Valentinsgottesdienst 2021 | Das Dekanat Neunkirchen und Momentum – Kirche am Center haben einen Videoclip zum Valentinstag am 14.02.2021 produziert. Wir rufen Paare auf, sich zu Hause in trauter und sicherer Zweisamkeit am Valentinstag den Clip anzuschauen und einen kleinen Gottesdienst mit Segen mitzufeiern. In vertrauter Manier spielen Sibylle Rhein und Olaf Harig einen Sketch zum Einstieg. Danach geht’s in die Kirche. Zusammen mit Kantorin Melina Wack sprechen sie Gebete, singen, Orgel und Klavier ertönen, lesen aus der Bibel und Dechant Harig spendet den Segen. Ein kurzweiliger Gottesdienst für zu Hause. Valentinsgottesdienst mal anders!

Danke!

Sternsingeraktion 2021 in Spiesen-Elversberg

Am Ende unserer Aktionswoche 2021 muss im Namen des Sternsinger-Vorbereitungsteams Danke gesagt werden:

An die zahlreichen Spenderinnen und Spender, denen wir ein grandioses Spendenergebnis von rund 9.600 Euro zu verdanken haben!
An die Bäckerei Krämer für ihre Unterstützung und über 1.000 Sterne, die uns die vergangene Aktionswoche versüßt haben!
An den Edeka-Markt Hoffmann & Konrad als Partner beim Einrichten unserer Segenshaltestellen!

An unsere Sternsingerinnen und Sternsinger mit ihren Begleitern, die trotz aller Umstände als Segensbotinnen- und boten in Spiesen-Elversberg unterwegs! Ihr wart alle klasse!

Danke für ein besonderes Sternsingen 2021! Sicher und heller denn je!

zu unserer Aktionsseite mit allen weiteren Informationen zum Sternsingen 2021

Spendenmöglichkeiten 2021 (noch bis Ende Februar möglich)

Bildergalerie zur Sternsingeraktionswoche in Spiesen-Elversberg:

Informationen

Aktion "Künstler-Kollekte"

Unterstützung für darstellende Künstlerinnen und Künstler in schwieriger Zeit

Das erfolgreiche Pilotprojekt „Aktion Künstler-Kollekte“ von Katholischer Kirche, PopRat Saarland und Popscene soll verstetigt werden. Das Medienecho des Pilots in Friedrichsthal am vergangenen Sonntag war überwältigend, und es gibt sowohl auf Künstlerseite als auch auf Seiten der Pfarreien den Wunsch, diese Idee weiter zu tragen. 

Anmelde-Formulare auf poprat-saarland.de

Deshalb können sich auf poprat-saarland.de jetzt sowohl interessierte Pfarreien und Kirchengemeinden als auch interessierte Künstlerinnen und Künstler über eigens dafür angelegte Formulare anmelden, um in Gottesdiensten zueinander gebracht werden zu können. Nach Anmeldung über die Formulare vermittelt ein Team die beiden möglichen Partner. 

Die Idee für die „Aktion Künstler-Kollekte“ stammt von Pfarrer Grünebach und PopRätin Sarah Engels, die im kirchlichen Bereich tätig ist. 

Die Pfarrgemeinde Friedrichsthal, der PopRat Saarland – Verband für Pop- und Eventkultur e.V. und das POPSCENE Magazin hatten sich vergangenen Sonntag zu einer außergewöhnlichen Kooperation zusammengeschlossen, sowohl um auf die Not der besonders betroffenen Branchen hinzuweisen, als auch um möglicherweise über Friedrichsthal hinaus ein Verdienstfeld für die in der Pandemie Not leidenden Künstlerinnen und Künstler zu eröffnen. In einem besonderen Gottesdienst gab es nach einer kurzen Predigt von Pfarrer Clemens Grünebach, der dort auch auf die schwierige Situation der Kreativschaffenden in der Pandemiezeit eingegangen war, live dargebotene Songs der Saarbrücker Musikerin, Singer/Songwriterin und PopRätin Annika Jonsson geben. Im Gegenzug für ihre Kreativleistung erhielt Jonsson die mehr als stattliche Kollekte des Gottesdienstes.

Hinter dem Friedrichsthaler Gottesdienst steckte der Versuch, durch dieses positive Beispiel noch mehr Pfarrgemeinden im Saarland, ja womöglich sogar im gesamten Bereich des Bistums Trier zur Öffnung ihrer Gottesdienste für Künstlerinnen und Künstler aller Art (Musikerinnen, Zauberer, Pantomime, Schauspielerinnen etc) zu bewegen, die dann gegen Erhalt der im Gottesdienst gesammelten Kollekte auftreten dürfen. Gerne können sich auch Gemeinden anderer christlicher Konfessionen an dieser Aktion beteiligen.

Pfarrer Clemens Grünebach sagte: “Für mich hat Kirche schon immer auch einen kulturellen Auftrag. Unser Glaube findet schon immer und durch die ganze Kirchengeschichte hindurch kreative Ausdrucksformen. Durch die grundgesetzlich verankerte Religionsfreiheit haben wir auch eine besondere Verantwortung.”

Der Vorsitzender des PopRates Saarland, Peter Meyer, sagte: “Wir freuen uns über die Begeisterung und Spendenfreudigkeit der Gottesdienstbesucher in Friedrichsthal, über die sehr starke mediale Begleitung und das aufkeimende Interesse weiterer Künstlerinnen bund Künstler und Pfarreien. Deshalb wollen wir das Projekt fortsetzen. Wir sehen hier eine gute Möglichkeit, auf die existenzielle Notlage der Kultur- und Kreativschaffenden hinzuweisen und um Solidarität und Unterstützung zu bitten. Die Auftritte in den Gottesdiensten bescheren den Künstlerinnen und Künstlern überlebensnotwendige Einnahmen im Pandemie-Lockdown. Hier wird kirchliche Unterstützung auf eine ganz neue Art erfahrbar. Wichtig ist uns auch zu zeigen: die Auftritte unserer Künstlerinnen und Künstler sind etwas wert! Deshalb ist die Kollekte als Gegenleistung für die drei dargebotenen Songs oder die Zehn-Minuten-Performance einer Zauberin oder eines Schauspielers oder ähnliches eine wichtige Entlohnung ihrer kreativen Spitzen-Leistung und zugleich Unterstützung in einer extrem schwierigen, weil komplett einnahmelosen Zeit.”

PopRätin Sarah Engels, die vor ihrer Arbeit beim Bistum selbst im Event- und PR-Bereich tätig war, will mit dieser Aktion auch auf die Not einer gesamten Branche hinweisen: “Wir können mit unserer Ausnahmeregelung im Bereich der Gottesdienste Kunstschaffenden eine Möglichkeit bieten, auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Diese stehen stellvertretend für viele andere Kolleginnen und Kollegen aus der Dienstleistungs- und Veranstaltungsbranche, die gerade überhaupt keine Möglichkeit haben, ihre Existenz zu sichern. Für diese ist beispielsweise der Sonderfonds `Caritas Nothilfe Corona´ von Bistum Trier, Caritas und der Stiftung Menschen in Not eine wichtige Anlaufstelle.”

PopRat Saarland – Verband für Pop- und Eventkultur e.V.

Der PopRat Saarland ist ein Zusammenschluss von Popkultur-Akteuren aller Popkulturgenres, Veranstaltern und Akteuren der Veranstaltungswirtschaft, die aus dem Saarland und für das Saarland Pop- und Eventkultur-Arbeit auf nationalem und internationalem Niveau leisten und sich die Vernetzung und Förderung der saarländischen Pop- und Eventkulturszene auf die Fahnen geschrieben haben. Der PopRat zelebriert alle Facetten der Pop- und Eventkulturkultur, nicht nur das Thema Musik. Er hat anlässlich seiner Gründung mit dem „Home of Pop“ ein 120-seitiges Konzept zur strategischen Förderung der Pop- und Eventkultur im Saarland vorgelegt. In ihm organisieren und engagieren sich derzeit insgesamt rund 200 Mitglieder, darunter namhafte Musiker (Bands, Acts und DJs), Künstler, Verleger, Autoren, Produzenten, Konzertveranstalter, Galeristen, Musikjournalisten, Agenturchefs, Labelchefs, Studiobesitzer, Clubinhaber, Gastronomen, Gamer, Filmemacher, Designer, Fotografen, Radiomacher, Phantasten, Tänzer, Modemacher, Akteure der saarländischen Veranstaltungswirtschaft (Sound- und Lichttechniker, Security-Firmen, Caterer etc) und mehr. Der PopRat Saarland ist der (!) Interessenvertreter der Popkultur- und Kreativ- sowie Veranstalterwirtschaft im Saarland. Der PopRat hat unter anderem das erfolgreiche Festival „Pictures of Pop – Fotografie in der Popkultur“ mit weit über 40 Ausstellungen konzipiert und durchgeführt. Infos: poprat-saarland.de

„Gedeckter Tisch für Bedürftige“

Wie bereits veröffentlicht, gibt es am Eingang der Kirche einen „Gabentisch“ für Menschen in Not.
Gerne dürfen Sie haltbare Lebensmittel zu den Öffnungszeiten der Kirche (Mobtag bis Freitag von 9:00 – 17:00 Uhr) auf den Tisch legen und sich so solidarisch mit Menschen in Not zeigen.
Wir sind auch dankbar für Geldspenden, die Sie im Pfarrhaus im Briefkasten einwerfen können. Davon werden dann Lebensmittel eingekauft.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Ursula Zewe-Petry, Gemeindereferentin